Seite auswählen
New York Reiseführer – eine kleine Rezension…

New York Reiseführer – eine kleine Rezension…

In Kürze gehts ja nun nach New York.

Und aus diesem Grund habe ich mich mit diversen Reiseführern eingedeckt.
Sie alle (inssgesamt 3) erfüllen hervorragend ihren Zweck, bieten Infos auf kleinem Raum, Kartenmaterial und Übersichten zur schnellen Orientierung.
Soweit ok.

Einen möchte ich jedoch hervorheben, weil er aus der Kategorie „Klassischer Reiseführer“ ausbricht.
Im Conbook Verlag (www.conbook-verlag.de) habe ich einen sogenannten „Fettnäpfchenführer“ gefunden. Genauer gesagt den
Fettnäpfchenführer New York von Petrina Engelke.

Allein der Name des Reiseführers war schon Grund, da rein zu schauen. Anfangs war ich auch etwas skeptisch, aber ich wurde belohnt.

Hier die Info zum Autor aus dem Buch:

In New York. Wegen New York. Trotz New York.
Unter dieser Maxime schreibt Petrina Engelke, seit sie im Jahr 2010 aus dem Ruhrgebiet zum Big Apple zog.
Da hatte sie schon lange ein Verhältnis mit der Stadt: Mit 17 kam sie während eines Schüleraustausches erstmals hierher.
Auch nach vielen Reisen – unter anderem in Australien und auf einem US-Segelboot – findet sie nirgends mehr Geschichten als in New York.
Diese erzählt sie nicht nur als freie Journalistin in deutschsprachigen Medien, sondern auch in Ihrem Blog:
www.moment-newyork.de

Wie oft ich diesen inspirierenden Reiseführer schon vor- und zurück gelesen habe – keine Ahnung.
Aber es hat auf jeden Fall dazu geführt, New York aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen, als man ihn üblicherweise hat.

Von Geschichten über „Wohnen im Schuhkarton“ (…wie New Yorker wohnen…) über Dauerstaus, New York als große Baustelle, bis zu U-Bahnfahrten zum Strand (Ja! In New York gibts jede Menge davon…!) und die Gärtneraktivitäten der New Yorker.
Das Buch bietet für jeden etwas, aber biegt vom Standardpfad des Reiseführers deutlich ab.
Dies ist jedoch derart erfrischend beschrieben, daß man dieses Buch garantiert nicht weglegt, bis zumindest das aktuelle Kapitel gelesen ist…..naja….man kann ja das nächste schonmal anfangen….

Mein persönliches Highlight des Buches sind die Rubriken:
– Reisetipps von New Yorkern
– Außergewöhnliches entdecken – Museen abseits ausgetretener Pfade
Sehr informativ und macht jetzt schon Riesenlust, diese Pfade zu entdecken.

Deshalb an dieser Stelle nochmal einen Großen Dank an Petrina für dieses Schmankerl!

Und Euch wünsche ich jetzt schon viel Lesespaß (auch wenns nur New York vom Sofa aus ist…)
Einen Link zu Petrinas Blog habe ich euch in meine Inspirationsquellen gelegt.

New York !! Update…

New York !! Update…

New York!!

Noch 7 Wochen, dann gehts los!
Die Reiseplanung ist so gut wie abgeschlossen und der Verlauf sieht folgendermassen aus:

  1. Visiting NYC
    Ich bin zu Anfang 3 Tage in NYC ubd werde mir dort ausgiebig die Stadt anschauen. Da ich jetzt aber nicht jede Sehenswürdigkeit besuchen muss, habe ich mir eine kleine Liste gemacht:
    – MoMa – muss sein, ich liebe modern Art !
    – Central Park – ich möchte einfach nur das Flair dieses Parks inmitten dieser Riesenstadt genießen. Dazu werde ich mir ein Bike mieten und ein bischen herumradeln….
    – Empire State Building
    – One World Trade Center und Museum – Pflichtprogramm, alleine schon aus Respekt vor allen Beteiligten.
    – Schiffstour über den Hudson mit Besuch von Ellis Island, dem ersten Anlaufpunkt der frühen Einwanderer….

Und einfach die Stadt genießen, ihr Flair aufsaugen und in ihr „surfen“…..

Ausführliche Tourberichte dann nach meinem Trip….

Leben 5.0 – die Planung geht weiter…

Leben 5.0 – die Planung geht weiter…

Wie in meinem Ausgangsbeitrag schon beschrieben, spiele ich diverse Möglichkeiten durch, wie ich mein zukünftiges Leben als Ruheständler verbringen werde.

Dazu gibts nun Updates.

Ich hatte mich ja mit dem Thema „Boot“ beschäftigt. Soweit auch ganz ok. Aber im Verlauf meiner Recherchen stellte sich dann heraus, daß der Aufwand dafür immens zu hoch ist.
Die Anschaffung ginge ja noch in Ordnung. Aber der Unterhalt des Bootes, die Begrenztheit der Möglichkeiten und meine Unerfahrenheit haben mich dann dazu bewogen, es sein zu lassen.

Daher greife ich die ursprüngliche Idee „Wohnmobil“ wieder auf, aber diesmal in anderen Dimensionen.
Ich mache zur Zeit den Führerschein C/CE (LKW) und werde ab nächstem Jahr als LKW-Fahrer arbeiten. Warum?
Weil ich an meinem Job in der Krankenpflege kein Interesse mehr habe – bin einfach gesättigt!

Durch den Führerschein LKW stehen mir jedoch vollkommen neue Wohnmobilmöglichkeiten offen. Ich kann über die 7,5t-Grenze hinausgehen und mir ein Gefährt zusammen schrauben, in dem sich gut wohnen lässt.

Wo das hinführt?
Mal schauen – ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden!

New York – New York?

New York – New York?

New York und noch ein bischen was von USA…

 

Hallo!

Ich mache mal wieder einen Trip in die USA. Letztes Jahr war ich nach Weihnachten und über Silvester auf Familienbesuch in Florida. Eigentlich wollte ich darüber einen kleinen Bericht mit Fotos machen, aber leider habe ich die Speicherkarte mit allen Fotos (Ja, Backup…..ich weiss) versemmelt.

Dieses Mal wird mit das aber nicht passieren, dafür ist vorgesorgt!

Wo gehts genau hin?

Grundsätzlich bin ich auf eine Hochzeit eingeladen in Ohio, genauer: Die Hochzeit meiner Nichte.

Damit aber aus dem Trip nicht nur ein reiner Familienausflug wird, habe ich ein bischen was drum herum geplant.

Hier jetzt mal die grobe Planung:

– 4.6.2018 Flug zum JFK New York

– 3 Tage NYC

– dann mit Mietwagen nach Ohio zur Family und Hochzeitsfeier

– ab 18.6.2018 dann ein kleiner Roundtrip:

– Niagara Fälle

– Rückfahrt nach NYC über Washington

– evtl. An der Ostküste entlang (Atlantic City) zurück nach NYC

– NYC noch 2 Tage bis zum Rückflug

Noch ist die Planung grob und erst zu ca. 30% beendet.

Ich halte euch aber in den nächsten Wochen und Monaten auf dem laufenden….

Gruß

Euer Joe….

Auszeit – neue Planung!

Auszeit – neue Planung!

Hallo!

Ursprünglich hatte ich ja geplant, 2018 eine Auszeit zu machen und eine ausgedehnte Himalaya-Tour zu unternehmen.

Da ich nun aber zur Hochzeit meiner Nichte in Ohio eingeladen bin, lasse ich mir das natürlich nicht entgehen und verschiebe daher die Auszeit auf einen späteren Termin.

Wann das genau sein wird, steht noch nicht fest.

Geplant ist 2020 im Frühjahr. Ursprünglich hatte ich 6 Monate anvisiert, bin mittlerweile aber auf 3 Monate zurück gegangen, weil dies finanziell weitaus realistischer ist, ohne daß ich mich verrenken muss.

Dieses Thema werde ich demnächst auch mit meiner Chefin besprechen, aber der Termin 2020 ist zu 70% realistisch.

Wie geht es hier weiter?

Darüber werde ich euch regelmäßig im Blog berichten….

Gruß

Euer Joe….