Seite auswählen

Wie bereite ich mich auf meine Langzeitreise vor?

Eine der frühen Überlegungen war ja eine Weltreise, also von Land zu Land reisen. Im Laufe meiner Recherchen kam ich dann aber immer mehr zu dem Schluß, daß diese Art zu reisen nicht meinem persönlichen Rhythmus entspricht.

Die Planung für eine Weltreise sah ein gewisses Maß an Gepäck vor. Jetzt jedoch kam mir das alles viel zu überzogen vor und ich begann erst einmal zu überlegen, welche Art von Reise es überhaupt wird. So kam es dann zum Thema „entschleunigtes, minimaoistisches Reisen“ und zur sogenannten Langzeitreise, die kein „abklappern“ mehrerer Länder vorsieht.

Da ich definitiv zu Anfang der Reise nach Nepal fliege, um dort Trekkingtouren zu machen, habe ich somit schon eine gewisse Vorgabe, was das Gepäck angeht. Wie dies dann genau aussehen wird, werde ich im Laufe der nächsten Monate herausarbeiten.

Meine weiteren Vorbereitungen sind:

– Englischkurs, Auffrischung meines Vokabulars und Verbesserung meines Levels. Ich kann zwar ganz gut Englisch, aber oft passiert es mir, daß ich mit Sprachlücken zu kämpfen habe, die mir während eines Gesprächs gehörig auf den Wecker gehen. Deshalb habe ich beschlossen, die Zeit zu nutzen – schließlich sind es ja noch 17 Monate!

– Einen Blog erstellen; dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen möchte ich eine „Dokumentation“ meines „Leben 5.0“ erstellen und meine Leser ermutigen, es auch zu versuchen. Ausserdem steckt dahinter die Idee, mit meinem Blog unterwegs meine Reisekassen etwas aufzubessern.

– Ganz simpel: Training im Bergwandern! Ich bin zwar durchaus robust und sehr ausdauernd, was Wanderungen angeht, aber auch bei mir sind die zusätzlichen Jahre nicht spurlos vorüber gegangen: es haben sich doch etliche zusätzliche Kilos dazu gesellt, die ich jetzt mit mir herumschleppe und bis nächstes Jahr gerne wieder loswerden will. Daher beginne ich jetzt schon im kleinen Umfang mit Wanderungen in der Region; später dann auch Wanderungen in den Alpen.

Welche Fortschritte meine Vorbereitungen machen, könnt ihr hier im Blog regelmäßig nachlesen.